…zur PatInfo und zum DEPAROM User Group Treffen.

Das gesamte Team hat gewirbelt, alles ist rechtzeitig fertig geworden – wir haben uns eine Menge einfallen lassen, damit unser erstes Treffen der DEAPROM User Group morgen ein Erfolg wird. Drücken wir trotzdem die Daumen, dass auch alles klappt!

Die DEPAROM User Group möchten wir als d a s Forum für alle Themen rund um die Weiterentwicklung der DEPAROM Produktfamilie etablieren.

  • Seien Sie dabei, wenn wir Ihnen die neuesten Funktionen und Module des DPMA Recherche Clients vorstellen.
  • Tauschen Sie sich untereinander aus, wie sie die Daten oder den Recherche Client in Ihrem Unternehmen nutzen.
  • Sagen Sie uns, wo Ihnen der Schuh drückt – welche Ideen und Wünsche sie haben – welche Funktionen Sie dringend vermissen.
  • Lassen Sie uns dann gemeinsam die neuen Anforderungen an die Weiterentwicklung des Recherche Clients zusammen stellen und priorisieren.

Wir denken, von einem direkten, persönlichen Erfahrungsaustausch zwischen Ihnen als Schutzrechtsexperten und unseren Softwarespezialisten können alle profitieren.
Die Idee für die DEPAROM User Group entstand im Kreise unserer Vertriebspartner im letzen Herbst. Denn seit der Übernahme des Geschäftsbereiches Offline Patentrecherche durch uns vor 2 Jahren bringen nun drei Partner Ihre Ressourcen für die Weiterntwicklung ein: das DPMA, die Bundesdruckerei und wir. Im letzten Jahr konnte durch diese Stärkung der Entwicklungsstau der Vergangenheit aufgelöst und bereits viele Ihrer
Anforderungen realisiert werden – ein weiteres Release mit interessanten neuen Funktionen wird noch vor der PatInfo erscheinen.

Um diesen – unserer Meinung nach – positiven Trend noch weiter zu verstärken und ihm die richtige Richtung zu geben, wollen wir den Austausch mit Ihnen – den Nutzern – stark intensivieren.
Mit der DEPAROM User Group schaffen wir nun ein Forum für Ihre direkte Einflussnahme auf die zukünftige Produktgestaltung.

Leider sind die Kapazitäten des diesjährigen Treffens erschöpft. Wir würden uns sehr freuen, auch Sie im nächsten Jahr in Ilmenau begrüssen zu dürfen.