Was man als Patentsteller am besten in die Hand nehmen kann und stolz darauf sein kann, ist das fertige PDF eines gewährten Patentes. Natürlich werden die Patentdaten auch anders zur Verfügung gestellt, aber das PDF ist das was am greifbarsten ist.

Um den Mehrwert eines Patentes zu erhöhen werden Mitte des Jahres die PDF-Dateien in einigen kleinen Details verbessert.

Der Fokus bei dieser Verbesserung liegt beim Recherchebericht. Dieser wird nicht nur als Bookmark (Bild 1) in PDF-Dateien auftauchen, er wird auch ggf. über Mehrere Seiten ausführlich über die Recherche berichten und wird somit nicht mehr gekürzt, sollte er etwas länger ausfallen.

Wird der Recherchebericht zu lang für die Titelseite wird er auf Folgeseiten gesetzt (Bild 2). Dies erhöht die Übersichtlichkeit des Berichts und der gesamten Titelseite. Des Weiteren werden die Patentliteratur-Verweise nun tabellarisch dargestellt (Bild 3). Aber auch die Nicht-Patent-Literatur wird nun optisch durch entsprechende Einrückung aufgewertet.

Die technischen Änderungen im Detail:

  • Bookmark auf den Recherchebericht
  • Bis zu 150 Einträge bei der Patentliteratur je Patent möglich
  • Optische Trennung der Ländercodes und Aktenzeichen
  • Bis zu 50 Einträge je 350 Zeichen bei der Nicht-Patentliteratur je Patent möglich
  • Titelseiten werden ggf. mehrseitig